Modernisieren

Bei einer Modernisierung des Eigenheims ist es nicht nur wichtig, dass es gut aussieht und Kosten sparend ist, sondern hilft auch Energie zu sparen.

Die zentrale Maßnahme einer energetischen Modernisierung ist die Wärmedämmung.

Genauso wie wir im Winter Handschuhe tragen, damit wir nicht zuviel Wärme abgeben, benötigt unser Haus einen Mantel. Dieser verhindert, dass zuviel Wärme nach außen dringt und hat auch noch so einige zusätzliche Vorteile.

Die Preise für Heizöl und Erdgas sind in den letzten Jahren enorm gestiegen und steigen auch weiterhin noch an. Um irgendwie die Kosten niedrig zu halten, soll Energie gespart werden. Aber wie?

75% des Energieverbrauches eines Haushalts wird zum Heizen verwendet. Doch diese Wärme geht in einem Haus ohne Wärmedämmung verloren und es muss mehr geheizt werden.

Die Investition in eine Wärmedämmung rechnet sich bereits nach wenigen Jahren.

Beispielsweise ist bei einer Investition in Höhe von 10.000€ bei einem Heizölpreis von 90 Cent pro Liter eine Einsparung von 1.800€ pro Jahr möglich. Nach 6 Jahren sind die Ersparnisse bereits höher als die Investitionskosten. Bei höheren Heizölkosten rechnet sich die Investition bereits früher.

Bei dem Verkauf oder der Vermietung einer Immobilie wird ein Energieausweis benötigt. Durch die Dämmung wird Energie gespart, was sich positiv auf den Energiewert auswirkt. Somit erhöht sich die Chance auf einen schnellen Verkauf und einer Vermietung, wobei sich zusätzlich auch der Wert der Immobilie erhöht.

Wenn es draußen kalt ist, hat man manchmal das Gefühl, dass es im Haus zieht. Grund dafür ist das Fehlen einer Wärmedämmung. Dies führt dazu, dass die kalte Luft durch die Wand nach innen zieht. An den kalten Stellen der Wand kann sich Feuchtigkeit sammeln und Schimmel entstehen. Auch das Baumaterial kann dadurch Schaden erleiden. Eine Wärmedämmung verhindert dies und bewirkt zusätzlich ein angenehmes Wohnklima, da die Wände warm bleiben.

Des Weiteren wird durch die Wärmedämmung der CO2- Ausstoß um 30% bis 50% verringert, der durch das Heizen mit Heizöl oder Erdgas entsteht. Dies trägt zum Klimaschutz bei und lohnt sich für Sie und die Umwelt.

Energiesparen wird auch belohnt. Der Staat ermöglicht Förderungen, wenn Sie Ihr Haus modernisieren und Wärmedämmung anbringen. Entweder auf Basis von zinsgünstigen Krediten oder durch Zuschüsse.

Weitere Informationen hierzu finden sie unter: www.baufoerderer.de